Feldsalat mit Grapefruit

Vitamine für den Winterausklang… und damit der Salat noch etwas länger vorhält, ist er mit Quinoa ‚gestreckt‘.

Was?

  • eine gute Handvoll Feldsalat pro Person
  • 1/4 Grapefruit pro Person
  • 1/4 Tasse Quinoa pro Person
  • eine kleine Handvoll Haselnüsse
  • eine knappe halbe Tasse Orangensaft
  • 2 große TL Senf, am besten körnigen
  • etwas Essig
  • etwas Olivenöl
  • Salz, Pfeffer & eventuell noch etwas Zucker

Wie?

Zuerst die Quinoakörner nach Packungsanweisung in wenig Wasser mit Salz garen und danach etwas abkühlen lassen. Während dieser Zeit den Salat und die Sauce zubereiten:

Die Grapefruit schälen und von den bitteren weißen Zwischenwänden befreien. Das kann eine ziemlich siffende Angelegenheit sein – also am besten einen Teller darunterstellen um Saftauffangen! Wenn die Stückchen zu groß sind, einfach etwas kleiner zupfen. Dann muss noch der Salat verlesen und gewaschen werden. Damit sind die Hauptzutaten schon fertig.

Für die Sauce muss man den Orangensaft mit dem Senf, Essig, Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen. Abschmecken – wenn O-Saft und Grapefruit sehr sauer sind, noch etwas Zucker hinzufügen.

Nun nur noch die Haselnüsse grob hacken. Das geht am besten mit einem richtig großen Messer. Wer möchte, kann die Haselnüsse jetzt noch trocken in der Pfanne anrösten. Zum Servieren alles miteinander vermischen und die Haselnüsse drüber streuen.