Barschtsch (Barszcz)

Barschtsch ist kein Borschtsch. Sondern eigentlich eine klare Rote-Bete-Suppe aus Polen. Die hier vorgestellte Variante ist nicht ganz klar, sondern mit etwas Biss.

Was?

  • Suppengrün
  • 500 g Rote Bete
  • 1 große Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • Muskat
  • 2 Lorbeerblätter
  • Zitrone oder Essig
  • Salz
  • Pfeffer
  • Dill
  • Petersilie
  • (saure Sahne, Schmand, Sauerrahm … )

Wie?

Das Suppengrün vorbereiten und mit den Lorbeerblättern, etwas Salz und 1 Liter Wasser in einem Topf ansetzen. Dies kann nun ruhig eine Stunde vor sich hin köcheln. Derweil die Zwiebel und die Rote Bete schneiden oder besser noch reiben. Die Zwiebel mit dem Knoblauch zusammen in einer Pfanne etwas anbraten. Wenn die Brühe fertig ist, wird das Gemüse abgeschöpft und durch die Rote Bete und die Zwiebel ersetzt. Nun auf kleiner Flamme noch kurz warten, bis die Rote Bete bissfest ist. Derweil mit Muskat, Salz, Pfeffer und Zitrone oder Essig abschmecken. Nach dem Verteilen die Suppe mit Petersilie und Dill garnieren. Wer mag, kann auch noch einen Klecks saure Sahne, Sauerrahm oder Schmand dazugeben.

Zum Barschtsch eignet sich ein gutes Brot.