Rote-Bete-Risotto

Das geht kräftig auf die Augen und mit einer angenehmen Wurzelnote über die Zunge.

Wieviel? (Für 4 Portionen)

  • 200 g Risotto-Reis
  • 80 g Parmesan
  • 2 kleine Knollen Rote Bete
  • etwas Sellerie
  • 2 kleine Zwiebeln
  • 1 Knoblauchzehe
  • Petersilie
  • 1/2 l Brühe
  • 200 ml Weißwein

Wie?

Als erstes die Rote Bete schälen und in schmale Streifen schneiden. Im Anschluss die Zwiebel und den Sellerie würfeln und die Brühe vorberreiten. In einer großen Pfanne die Zwiebeln, den Sellerie und den Knoblauch in etwas Olivenöl anschwitzen. Den Risotto-Reis dazugeben, gut rühren und kurz warten bis er glasig ist. Nun den Weißwein dazugeben und einkochen lassen. Öfters umrühren. Dann die Rote Bete und nach und nach die Brühe zugeben. Von dieser immer ein wenig zugeben und warten bis sie fast verdampft ist, dabei öfters umrühren und somit den Reis gar werden lassen. Wenn der Risotto-Reis fast gar ist, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen und den Großteil des geriebenen Parmesans unterheben. Das Risotto nun auf den Tellern verteilen und mit dem übrigen Parmesan und der Petersilie garnieren.