Möhren-Ingwer-Suppe

Immer gut im Winter: frisches buntes Wurzelwerk mit ein bisschen Schärfe. Und die Farbe: Sommer für die Augen!

Was?

  • 1/2 Kilo Möhren
  • 1 kleine Knolle Ingwer
  • 1 große oder 2 kleine Zwiebeln
  • Olivenöl
  • Orangensaft
  • Sahne (Hafer oder Soya oder Kuh, wie’s beliebt)
  • Salz und Pfeffer (und Chili)
  • (Bioorange)

Wie?

Möhren waschen, Zwiebeln schälen und beides in grobe Würfel schneiden. Den Ingwer schälen und entweder ganz klein hacken oder reiben. Alles mit etwas Olivenöl in einem großen Topf anbraten.

Mit heißem Wasser aufgießen und zugedeckt köcheln lassen. Wer mag, kann einen Brühwürfel hinzugeben; Salz tut’s aber auch.

Nach so 12-15 Minuten (wenn die Möhrenstückchen weich sind) entweder alles oder wer es etwas stückiger mag, nur die Hälfte der Suppe pürieren.

Zum Schluss mit Orangensaft, Salz, Pfeffer (oder Chili) und Sahne abschmecken. Wer fancy ist und eine Bioorange zur Hand hat, kann das Ganze auch noch mit ein paar kleinen Orangenzesten bestücken.

1 comment

[…] Variation der Möhren-Ingwer-Suppe – diesmal ohne Orange, dafür mit […]