Gurken-Ingwer-Salat

Ein frischer, scharfer Salat, der uns mal so (oder so ähnlich) in einem chinesischen Restaurant serviert wurde, was wir wegen seiner  tollen Vorspeisen liebten. 10 Schüsselchen auf dem Tisch, und eine besser als die andere! Leider gibt es das Restaurant nicht mehr…

Umso besser, dass wir uns dieses Rezept gemerkt haben! Die Menge ist für 2 Leute prima als Vorspeise.

Was?

  • 1/2 Salatgurke
  • ca. 5 cm langes Stück Ingwer
  • Essig
  • Zucker
  • 1/2 Chili
  • 1 Handvoll Koriander
  • Sesamöl
  • Salz

Wie?

Zuerst muss der Ingwer geschält und in dünne Streifen geschnitten werden (wer es nicht mag, auf Ingwer zu beißen, hackt ihn noch ganz klein oder presst ihn durch eine Knoblauchpresse). Die Chili wird klitzeklein gewürfelt. Beides kommt dann zusammen mit dem Essig, Salz, Zucker und dem Sesamöl in eine Schüssel, damit alles ein wenig durchziehen kann.

Jetzt wird die Gurke geschnitten: Dazu viertelt man sie längs und schneidet dann die Kerne heraus (die kann man entweder kleinhacken und mit in die Schüssel geben oder weglassen). Die Gurkenstücke werden nun in ca. daumenlange Stücke geschnitten. Wie dünn man sie schneidet, hängt von der Marinierzeit ab – je länger vorm Essen man den Salat zubereitet, desto dicker können die Gurkenstücke sein. Ich hab sie hier ganz dünn geschnitten, weil wir Hunger hatten! Die Gurkenstreifen also mit in die Schüssel geben und gut mit der Marinade vermischen.

Als letztes die Korianderblätter abzupfen und über den Salat geben.