Ingwer-Mohn-Chips

Chips selber machen? Klar – am besten aus den Kartoffelschalen, die man eh‘ sonst nicht gebrauchen kann. Eine super Resteverwertung also und ein leckerer Appetithappen, den der Ofen fast alleine bäckt! …Natürlich kann man auch einfach nur gesalzene Chips machen (im Bild hinten) oder welche mit Paprika (links).

Was?

  • Kartoffelschalen (oder, wenn man richtig viele Chips machen möchte, kann man natürlich auch ganze Kartoffeln nehmen)
  • Öl
  • ein ca. 4 cm großes Stück Ingwer
  • eine Handvoll Mohn
  • Salz & Pfeffer

Wie?

Bevor man die Kartoffeln benutzt, wäscht man sie und entfernt Augen und unschöne Stellen. Beim Schälen dann bewahrt man die abgeschnittenen Schalen in einem mit Wasser gefüllten Gefäß auf. Das verhindert, dass die Kartoffelschalen braun werden, solange man sich noch um die Kartoffeln kümmert. Wer viele Chipse machen will, kann mit den Sparschäler natürlich auch ganze Kartoffeln weghobeln, is klar.

Wenn man dann mit den Chips anfangen möchte, muss der Ingwer geschält und in klitzekleine Stücke geschnitten werden (man kann auch eine Knoblauchpresse benutzen, wenn man stark ist), die dann mit etwas Öl schön angebraten werden, bis sie leicht braun sind. Jetzt kann man schon das Wasser von den Schalen abgießen und diese mit so viel Öl, dass es schön gleichmäßig alles bedeckt, und Salz & Pfeffer marinieren. Die Ingwerstückchen und eine kleine Handvoll Mohnsamen dazugeben, alles schön miteinander vermengen und auf mit Backpapier belegte Bleche verteilen – und zwar so, dass alle Schalen einzeln liegen. Das Ganze bei 200° im Ofen backen, bis die Chips goldgelb sind. Das dauert so zwischen 5 und 10 Minuten, aber da die Schalen unterschiedlich groß und dick sind, lohnt es sich, zwischendurch immer mal wieder nachzugucken und die dunkleren Chips herauszunehmen. Am besten schmecken sie natürlich frisch aus dem Ofen!

Varianten

Wie oben schon erwähnt, gehen natürlich auch einfache Salz-&-Pfeffer-Chips. Oder man nimmt noch andere Kräuter und Gewürze, die man in der Küche hat, zum Beispiel getrockneter Rosmarin, Paprika, Oregano, Koriander, oder Dill oder so. Und Sesamchips wären bestimmt auch lecker! Ich schaue mal, was ich mit den nächsten Kartoffelschalen mache, die hier anfallen. Essig-Salz-Chips? Hmmm!