Kokosingwersuppe

Kokos-Ingwer-Suppe

Eine Variation der Möhren-Ingwer-Suppe – diesmal ohne Orange, dafür mit Kokos.

Was?

  • 1 Dose Kokosmilch
  • 1 Bund Möhren
  • 1 große Knolle Ingwer
  • 2 große ode 4 kleine Zehen Knoblauch
  • 2 große Zwiebel
  • 3 mittelgroße Kartoffeln
  • Olivenöl zum Braten
  • 1 getrocknete Chili (klar kann man auch frische nehmen, aber ich hatte noch getrocknete)
  • Salz

Wie?

Knoblauch und Ingwer entweder durch die Knoblauchpresse drücken, oder, wem das zu anstrengend ist (besonders beim Ingwer) in mini-kleine Stückchen hacken und die Chili in feine Streifen schneiden. Die Zwiebel, Möhre und Kartoffel in Würfel schneiden. Zuerst den Knoblauch mit dem Ingwer und dem Hauptteil der Chili im Öl anbraten. Wenn alles schön angebräunt ist, Zwiebel-, Kartoffel und Möhrenstücke zufügen. Wenn alles schön Farbe genommen hat, mit heißem Wasser aufgießen und kochen lassen. Wenn es kocht, die Kokosmilch hinzufügen und weiterköcheln lassen. Sobald die Gemüsestückchen weich sind, alles pürieren, dann nochmal aufkochen lassen. (Das Pürieren ist besonders wichtig beim Ingwer, falls man den nicht gerieben oder gepresst, sondern nur gehackt hat – der bleibt nämlich hart!). Die restlichen Chilistreifen zum Garnieren benutzen.