Hefezopf

Wieviel?

  • 600 g Mehl
  • 300 g Milch
  • 1/2 Würfel Hefe
  • 1 Päckchen Vanillinzucker
  • 80 g Zucker
  • 80 g Butter
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier oder Sojamehl
  • etwas (braunen) Zucker oder Hagelzucker oder Mandeln oder was eben obendrauf soll

Wie?

Die Milch als erstes leicht erwärmen und darin die Butter und die Hefe auflösen. Dann Mehl mit Zucker, Vanillinzucker, Salz und einem Ei vermischen. Die Milch-Butter-Hefe-Mischung zur Mehl-Zucker-Ei-Mischung dazu geben und ordentlich verkneten. Dies darf gerne 10 Minuten dauern und die Hände dürfen auch wehtun. Der Hefeteig sollte dann nicht mehr kleben. Falls doch, noch etwas Mehl hinzu geben. In einer zugedeckten Schüssel nun den Teig an einem warmen Ort 30 Minuten gehen lassen. Danach den Teig nochmals durchkneten und in drei gleich große Teile teilen, diese zu Stangen formen und daraus einen Zopf flechten (Wer damit Probleme haben sollte, kann sich bei Youtube die entsprechenden Handgriffe aneignen). Ist der Zopf fertig, sollte er ein weiteres mal kurz gehen. Wenn er gut aufgegangen ist, wird das zweite Ei verquirlt und der Hefezopf damit eingestrichen und mit Zucker oder oder einer anderen beliebigen Zutat bestreut.

Bei 190°C im Ofen auf einem Blech 20-30 Minuten backen, bis er eine gold-braune Farbe annimmt.



Den Hefezopf kann man nach belieben variieren. Egal ob außerdem Zitronenschale, Pistazien, Buttermilch oder Mandeln verwendet werden. Hier darf gerne probiert werden.